Menu

Ausstattung eines verkehrssicheren Fahrrads

bike-ridingViele Menschen wählen als gesunde und kostengünstige Alternative zum Auto das Fahrrad. Doch gerade etwas ältere Räder weisen oft Mängel auf, die zu Unfällen oder Beeinträchtigungen führen können. Viele Radler wissen nicht, was ein verkehrssicheres Fahrrad ausmacht oder kennen die neuesten Bestimmungen nicht.

Gesetzliche Vorschriften

Der Gesetzgeber hat eine Reihe Vorschriften erlassen, welche Ausstattung ein Fahrrad vorweisen muss, um als verkehrstauglich zu gelten.

Die Ausstattung muss umfassen:

  • zwei Bremsen, die unabhängig voneinander fungieren (z. B. Handbremse und Rücktritt)
  • eine gut hörbare Klingel
  • eine Lampe am vorderen Bereich (Stromversorgung über Dynamo, Akku- oder Betteriebetrieb)
  • ein weißer Reflektor an der Vorderseite
  • ein Rücklicht, welches mit einem Reflektor ausgestattet ist
  • ein roter Reflektor auf der Rückseite
  • vier gelbe Speichenreflektoren – auch Katzenaugen genannt – oder reflektierende weiße Streifen an den Rädern
  • Pedalen, die fest verschraubt und rutschfest sind
  • pro Pedal zwei Pedalreflektoren

Weist ein Fahrrad diese Grundausstattung nicht auf, so darf es nicht im öffentlichem Verkehr genutzt werden. Weiterhin wichtig ist, dass die Beleuchtung auch tagsüber funktionsfähig sein muss. Auch, wenn man also nur am Tag unterwegs ist, sollte man die Beleuchtungsanlage regelmäßig prüfen und warten. Diese ist nämlich besonders Anfällig für Störungen, da Kabel leicht reißen und Glühbirnen schnell durchbrennen können.

Empfehlenswerte Zusatzausstattung

Die nachfolgende Ausstattung ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch kann sie Stürze verhindern oder die Verletzungsgefahr reduzieren. Jedoch gilt, dass die beste Ausstattung meist nicht viel nützt, wenn das Fahrrad nicht auf Größe und Gewicht des Fahrers eingestellt ist. Gerade bei Kindern sollte man daher regelmäßig kontrollieren, ob nicht zum Beispiel der Sitz verstellt werden müsste.

Hilfreiche Zusatzausstattung:

  • für Kinder empfiehlt sich ein Sicherheitslenker mit verdickten Enden und eine Abstandskelle
  • Schutzbleche an Vorder- und Rückseite
  • ein Kettenschutz, damit Kleidungsstücke nicht in die Kette geraten
  • eine Gangschaltung
  • ein Gepäckträger

Verkehrssicheres Verhalten

Die beste Ausstattung nützt nichts, wenn man sich nicht sicher verhält. Dazu gehört, dass man im öffentlichen Straßenverkehr die Verkehrsschilder und Vorfahrtsregeln beachtet. Sollten Kinder allein mit dem Rad unterwegs sein, müssen diese die Regeln auch kennen.

Desweiteren sollte man immer einen geeigneten Helm tragen, um schweren Schädelverletzungen im Ernstfall vorzubeugen.